Vorspeise

Tsatsiki das Original

Tsaziki

Tsatsiki ist vor allem dadurch bekannt, dass es zusammen mit den verschiedensten griechischen Fleischgerichten, vor allem Gyros gereicht wird. Man kann Tsatsiki aber auch als Vorspeise Tsatsiki mit Brot servieren.

Zutaten

500 g griechischer Joghurt mit 10 % Fett (Abtropfjoghurt)
1,5 Salatgurken
3 Knoblauchzehen
Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Aus den Salatgurken mit einem kleinen Löffel die Kerne auskratzen und einer groben Reibe raspeln. Mit der Mühle salzen und für ca. 10 – 15 min stehen lassen. Die Gurkenraspel in ein Sieb geben und kurz mit Wasser durchspülen. Dann mit den Händen kräftig ausdrücken.
Die Knoblauchzehen kleinschneiden und im Mörser zerdrücken. Den Knoblauch und die Gurkenraspel in den Joghurt geben und gut verrühren. Mit Pfeffer und Salz aus der Mühle und wer mag noch mit etwas Zitronensaft abschmecken. Den Tsatsiki über Nacht durchziehen lassen. Mit einer Kalamataolive oben drauf und Weissbrot servieren. Oder als Ergänzung zu einem Grillgericht wie gerilltes Lammkotelett oder Gyros.

Varianten

Es gibt eine Reihe von Varianten die irgendetwas anderes nehmen als den griechischen Joghurt also echten Abtropfjoghurt. Das Ergebnis kann auch schmecken, ist dann aber kein richtiger Tsatsiki mehr.

Zusätzlich kann der Tsatsiki auch mit feingeschnittenen frischen Kräutern wie Dill, glatte Petersilie oder Minze gewürzt werden.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept Name
Tsatsiki
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit

Vielleicht magst Du auch folgende Beiträge

Kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort