Fleisch

Rezept für Mariniertes und gegrilltes Kaninchen

Gegrilltes Kaninchen

Bei Kaninchen vom Grill hatte ich ein bisschen Bedenken, dass es vielleicht wegen der hohen Temperatur zu trocken wird. Das ist zum Glück nicht passiert. Die Marinade aus Thymian, Rosmarin, Knoblauch und Zitrone gibt dabei ein sehr würziges und rustikales Grillaroma. So habt Ihr Kaninchen vermutlich noch nie gegessen. Die Vorlage ist das Rezept von Jamie Oliver aus Genial italienisch das habe ich aber ein bisschen abgewandelt.

Zutaten

Für 3-4 Portionen
1 Kaninchen, ganz, küchenfertig
4 Knoblauchzehen
1/2 Zitrone, unbehandelt
3 EL frische Thymianblätter
3 EL frische Rosmarinnadeln
8 EL Olivenöl
1 TL Honig
8 Scheiben Frühstücksspeck bzw. Pancetta
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Thymian, den Rosmarin, den Honig, die geschälten Knoblauchzehen, das Olivenöl, den Abrieb der halben Zitrone und deren Saft in den Mixer geben und zu einer Paste verarbeiten. Für diese Marinade nimmt Jamie Oliver hier eine ganze Zitrone. Man kann natürlich zum Zerkleinern auch den Mörser nehmen, das ist nur etwas mühsamer.

Das Kaninchen zerlegen und zwar in jeweils zwei Vorder- und Hinterläufe, Bachlappen, das Rückenstück und zwei Rippenstücke. Die einzelnen Kaninchenteile jetzt mit der Marinade einpinseln. Ein Backpinsel macht sich hier gut. Die Teile für eine Stunde im Kühlschrank marinieren lassen.
Den Grill anheizen.

Die Kaninchenteile herausnehmen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Die Bauchlappen mit zwei Scheiben von dem Frühstücksspeck dazwischen durch Holzspieße miteinander, wie ein Sandwich, verbinden. Während der Grill auf die richtige Temperatur kommt, kann das Kaninchen Zimmertemperatur annehmen.

Ich habe das Kaninchen auf dem Kugelgrill bei 250 °C gegrillt. Zunächst die Teile über direkter Hitze von beiden Seiten kräftig angrillen. Dann auf indirekter Hitze im geschlossenen Grill fertig garen. Da die Hinterläufe dicker sind, brauchen sie auch länger. Also am besten mit denen beginnen und den Rest der Teile 5 Minuten später auflegen. Auch die verbleibenden Scheiben vom Frühstücksspeck als knusprige Beilage auf indirekter Hitze mitgrillen.

Im Kugelgrill ist das Fleisch um einiges schneller durch als auf dem offenen Grill. Auch auf dem offenen Grill darauf achten das das Fleisch nicht die ganze Zeit über der direkten Hitze grillt. Die Kaninchen sind fertig wenn eine Kerntemperatur von ca. 65 °C erreicht ist. Wenn man zu weit über dieser Kerntemperatur liegt, kann das Fleisch schnell zu trocken werden.

Als Beilage macht sich gegrilltes Gemüse und Knoblauchbrot gut.

Equipment

Kugelgrill
Sear Grate
Digital-Thermometer
Backpinsel

Kochbuch

Kochbuch von Jamie Oliver – Genial italienisch

Gegrilltes Kaninchen

Zusammenfassung
Rezept Name
Rezept für Mariniertes und gegrilltes Kaninchen
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
Durchnittliches Rating
5 Based on 4 Review(s)
Pin on Pinterest56Share on Facebook28Share on Google+3Tweet about this on Twitter4

Vielleicht magst Du auch folgende Beiträge

Kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort