Mangoeis ist eine der leckersten Sahneeis-Sorten die ich kenne. Dazu ist es auch einfach selbst mit der Eismaschine zu machen. Hier das Rezept für Mangoeis ohne Ei aber auch die Alternative mit Ei.

Zutaten

2 Mangos (Flugmango oder vorgereifte) oder 400 g Mangopüree
160 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker (a 8g)
200 ml Sahne
200 ml Vollmilch
1 Messerspitze Lecithin (Soja-Lecithin)
1 ½ gestrichener TL Johannisbrotkernmehl

Zubereitung

Mangos mit dem Sparschäler schälen. Seitlich am Kern entlang schneiden um das Fruchtfleisch zu entfernen. Das Fruchtfleisch in ca. 1 – 2 cm große Würfel schneiden und mit dem Stabmixer fein pürieren. Zucker, Vanillezucker, Sahne, Vollmilch, Lecithin und Johannisbrotkernmehl dazugeben und weitermixen bis eine vollständig homogene Mangoeis-Masse entsteht. Die im Kühlschrank abkühlen lassen und mit der Eismaschine zu Speiseeis verarbeiten. Bei zu weicher Konsistenz im Eisfach noch etwas nachgefrieren lassen. Wird das Eis längere Zeit bei minus 18°C gelagert, kann es relativ hart werden. Vor dem Essen deshalb im Kühlschrank antauen lassen.

Variante mit Ei

Die Variante für Mangoeis mit Ei möchte ich Euch aber auch nicht vorenthalten, für alle die kein Lecithin und Johannisbrotkernmehl haben. Ohne Ei schmeckt es allerdings besser, wie ich finde. Man braucht also stattdessen 2 Eigelbe. Die werden mit dem Zucker schaumig geschlagen (Schneebesen), bis sich der Zucker aufgelöst hat. Milch und Sahne zusammen erhitzen, aber nicht kochen lassen (ca. 80°C). Das Zucker-Ei-Gemisch unter ständigem Rühren nach und nach dazugeben. Nach ca. 8-10 Minuten dickt die Flüssigkeit an. Mit dem Mangopüree verrühren und in die Eismaschine geben.

Rezept für Mangoeis auf mediterran-kochen.de

Zusammenfassung
recipe image
Rezept Name
Mangoeis Rezept
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
Durchnittliches Rating
3.51star1star1star1stargray Based on 5 Review(s)
Anzeige