Fleisch kenwood cooking chef

Lammkarree mit Rotweinsauce und Pastinaken-Sellerie-Püree

Lammkarree in Rotweinsauce

Lammkarree wird bei der richtigen Kerntemperatur butterzart. Rosmarin, Thymian und etwas Knoblauch geben dem Fleisch zusätzlich Aroma. Dazu gibt es eine Rotweinsauce und ein Pastinaken-Sellerie-Püree. Lecker? Ja!

Gekocht werden die Rotweinsauce und das Pastinaken-Sellerie-Püree mit der Kenwood Cooking Chef, denn dies ist ein Rezept für die Kenwood Küchenparty. Als Übersicht zu allen Rezepten mit der Kenwood Cooking Chef habe ich eine eigene Seite eingerichtet.

Zutaten

Für 4 Portionen

Für das Pastinaken-Sellerie-Püree

300 g Pastinaken
1 Sellerieknolle mit Grün
90g Butter
Salz, Pfeffer und Muskat

Für die Lammkarrees

3 Lammkarrees
2 Rosmarinzweige
2 Thymianzweige
3 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Für die Rotweinsauce

500 ml Rotwein (z.B. Merlot)
150 ml Portwein
400 ml Lammfonds
5 rote Zwiebeln
2 Rosmarinzweige
2 Thymianzweige
2 EL Olivenöl
2 EL Honig
2 TL Stärkemehl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Pastinaken-Sellerie-Püree

Die Pastinaken und die Sellerieknolle putzen und Würfel mit ca. 2 Kantenlänge schneiden. In der Rührschüssel des Cooking Chef werden nun 1,5 Liter gesalzenes Wasser bei 140°C und der Intervallstufe 3 erhitzt (Spritzschutz einsetzen). Die Pastinaken- und Selleriewürfel dazugeben und für ca. 20 Minuten kochen bis die Würfel weich sind. Das Wasser abgießen.

Pastinaken Sellerie

Die Würfel zusammen mit ein paar abgezupften Sellerieblättern und der Butter in den Multi-Zerkleinerer geben und fein pürieren. Mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle sowie ein wenig frisch geriebener Muskatnuss würzen.

Das Pastinaken-Sellerie-Püree nun warmhalten.

Rotweinsauce

Die Zwiebeln schälen und in dicke Ringe schneiden. Die Zwiebelringe mit etwas Olivenöl in die Rührschüssel geben und das Koch-Rührelement einsetzen. Bei 140°C und der Intervallstufe 3 für c. 3 Minuten anschwitzen. Den Honig dazu geben und für ca. 2 Minuten ankaramellisieren lassen. Mit Lammfonds, Rotwein und Portwein ablöschen und die Rosmarin- und Thymianzweige hineingeben.

Die Flüssigkeit nun auf ca. die Hälfte reduzieren lassen und anschließend durch ein Sieb geben. Die Kräuter aus den Zwiebeln entfernen. Die Sauce zurück in die Rührschüssel gießen. Das in einer halben Tasse Wasser glatt gerührte Stärkemehl bei 140°C in die Sauce einrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Lammkarrees

Entweder fertig vorbereiteten Lammkarrees vom Metzger verwenden oder Lammrückenstücke entsprechend zerlegen und parieren.

Die Lammkarrees von allen Seiten mit Salz aus der Mühle würzen. Die Knoblauchzehen schälen und etwas andrücken. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Knoblauchzehen, die Rosmarin- und Thymianzweige hineingeben und darin die Lammkarrees anbraten bis das Fleisch schön gebräunt ist.

Lammkarree

Dann alles zusammen in eine feuerfeste Form geben und im auf 120°C vorgeheizten Backofen für 20 bis 25 Minuten garen. Am besten mit einem Bratenthermometer die Kerntemperatur kontrollieren. Bei einer Kerntemperatur von 60°C bis 63°C ist das Lammkarree medium.

Das Lammkarree für 3-4 Minuten ruhen lassen und dann in Koteletts aufschneiden. Zusammen mit dem Pastinaken-Sellerie-Püree, den Zwiebeln und der Rotweinsauce auf Tellern anrichten.

Sellerieblätter und Pastinakenchips frittiert

Als Deko kann man ein paar Sellerieblätter und ein paar Pastinaken-Scheibchen in etwas Olivenöl frittieren.

Lammkarree in Rotweissauce

Das war eins der Rezepte für die Kenwood-Küchenparty.

Pin on Pinterest12Share on Facebook3Share on Google+0Tweet about this on Twitter0

Vielleicht magst Du auch folgende Beiträge

Kein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort