Brot

Italienische Oliven-Mozzarella-Brote

Oliven-Mozzarella-Brote - Lisa Doneff

Dieses leckere Rezept habe ich vor Kurzem in einem kleinen Kochbuch meiner Mutter entdeckt und war sofort begeistert davon, da es 2 meiner absoluten Lieblingszutaten enthält. Nämlich Oliven und Mozzarella. Das ist zwar nicht jedermanns Sache, aber in dieser Kombi schmeckt es wirklich sehr sehr lecker.

Zutaten

für 12 Brote

1/2 Würfel frische Hefe
1 Prise Zucker
1 EL Olivenöl
250g Mehl
1 TL Salz
1 Tomate
125g Mozzarella
2 EL entsteinte grüne Oliven
2 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
100g gekochter Schinken oder Speck
1/2 Bund Basilikum
4 EL frisch geriebener Parmesan

Außerdem:

12 Förmchen von je. 100ml Inhalt –> es gehen auch Muffinformen, ich hab hier eckige Silikonformen von GU benutzt

30 Minuten Zubereitung, 1 Std. Ruhen, 25 Minuten backen

Zubereitung

Als erstes die Hefe in Stücke krümeln und mit dem Zucker, Olivenöl und 200 ml lauwarmem Wasser verrühren. Anschließend das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel vermischen. Die angerührte Hefe hinzugeben und alles mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Nun den Teig in der Schüssel an einem warmen Ort zugedeckt eine Stunde gehen lassen.

Kurz bevor die Ruhezeit zu Ende ist, die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Nun den Mozzarella, die Oliven, die getrocknete Tomaten und den Schinken ebenfalls klein schneiden. Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter klein zupfen.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die klein geschnittenen Zutaten mit dem geriebenen Parmesan unter den Teig mischen und den Teig portionsweise in die Förmchen verteilen.

Die Pizza-Brote werden nun im Ofen 25 – 30 Minuten gebacken, bis sie schön aufgegangen und leicht braun sind. Die Brote ca. 10 Min. stehen lassen, dann herauslösen und warm oder auch abgekühlt essen. Dazu schmeckt ein leckerer Blattsalat besonders gut.

Guten Appetit !!

Italienische Oliven-Mozzarella-Brote - Lisa Doneff
Foto: Lisa Doneff

Kurz noch über mich:

LisaIch bin Lisa, 21 Jahre jung und Fotografin aus Forchheim/Franken. Meine Leidenschaft zum Kochen und dann auch zur Food Fotografie habe ich schon relativ bald entdeckt. Ich liebe es einfach, wenn ein Rezept gut funktioniert. Es danach schön anzurichten und zu fotografieren gibt mir einfach ein gutes Gefühl. Es macht Spaß und ich kann dabei meine Kreativität komplett ausleben. Außerdem entsteht so nach und nach eine tolle Rezeptdatenbank, aus der man immer wieder schöpfen kann.

Mein Hauptaugenmerk liegt in der Fotografie aber hauptsächlich auf Familien und Neugeborenen.

Auf meinem Blog zeige ich regelmäßig Fotos meiner letzten Shootings,  Tipps und Tricks zum Thema Fotografie und natürlich Rezepte aus dem Food-Bereich. Ich freue mich wirklich, hier mein Rezept auf Mediterran-Kochen veröffentlichen zu dürfen und würde mich freuen, wenn du bei mir auch mal vorbeischaust. 🙂

Lisa

www.lichtblicke-fotografie.com

Zusammenfassung
Rezept Name
Italienische Oliven-Mozzarella-Brote
Veröffentlicht
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
Durchnittliches Rating
5 Based on 2 Review(s)
Pin on Pinterest38Share on Facebook9Share on Google+0Tweet about this on Twitter7

Vielleicht magst Du auch folgende Beiträge

4 Kommentare

  • Antworten
    Cecilia
    18. April 2016 bis 23:02

    Hi Lisa, das sieht so lecker aus! Ich würde sofort reinbeissen! Nun weiss ich, was ich morgen machen werde 🙂 Danke vielmals.

    • Antworten
      Lisa
      20. April 2016 bis 11:44

      Hey Cecilia,

      vielen Dank für das Kompliment. Ja das Rezept ist wirklich eines meiner Liebsten zurzeit.
      Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

  • Antworten
    Cecilia
    10. Mai 2016 bis 1:00

    Hi Lisa, ich habs versucht und es ist ein grosser Hit geworden. Ich danke nochmals ganz herzlich!

  • Antworten
    Claudia
    6. Juli 2016 bis 16:06

    Hallo Lisa,

    mensch das ist ein toller Blog, sehr freundlich und tolle Bilder. Ich selber probiere mich auch gerade mit der Mediterranen Küche aus, da ich und meine Kinder auch Italien Liebhaber sind. Das Rezept werde ich denk ich mal probieren, aber ohne Mozaralla, den mögen Sie nicht so 🙁

    Ich berichte was draus geworden ist,

    liebe Grüße und weiter so Lisa sagt Hobbyköchin Claudia

  • Hinterlasse eine Antwort